Hefegebäck als Maus oder Igel

Köstliches Hefegebäck, das zu Igeln und Mäusen geformt wird.

Hefemaus

Hefegebäck schmeckt sehr lecker und ist bei Kindern und Erwachsenen sehr beliebt.
Formt man den Hefeteig auch noch zu süßen Mäusen oder Igeln, ist er nicht nur ansprechend für den Geschmackssinn, sondern ebenso fürs Auge.
Vorallem Kinder sind von solchen Hefetieren ganz begeistert. Außerdem können sie beim Backen dieser ganz toll mitmachen.

Hefemäuse und Hefeigel sind ein besonders schönes Gebäck für den Kindergeburtstag.
Sie schmecken jedoch auch unter dem Jahr sehr köstlich und bereiten viel Freude.

Hier das Rezept für die süßen Hefetiere:

Das Hefeteig-Rezept und seine Zubereitung gibt es hier: Gesichter aus Hefeteig

Zubereitung der Hefe-Igel und Hefe-Mäuse:
Formt aus einer kleinen Menge Hefeteig eine Kugel.
Verarbeitet sie so weiter, dass sie eine Regentropfenform erhält.
Bei der Zubereitung des Igels schneidet ihr einfach in den hinteren Teil des Körpers (der Tropfenform) mit einer Schere kleine Einschnitte als Stacheln in den Teig.
Diese biegt ihr beim Einschneiden immer glleich ein wenig nach oben, so stehen die Stacheln gut ab.
Zum Schluss erhält der Hefe-Igel sowohl noch Rosinen als Augen, als auch ein Schnäuzchen aus einer Rosine. Schon ist der Igel fertig.

Hefeigel

Bei der Maus (siehe Foto oben) benötigt ihr ebenfalls eine Teigkugel, die zu einem Tropfen geformt wird.
Das spitze Ende ist das Schnäuzchen der Hefe-Maus.
Das andere Ende wird zu einem Schwanz geformt.
Danach schneidet ihr mit der Schere zwei Mäuseohren hinein.
Drückt dabei den Teig etwas mit der Schere hoch. So bekommt die Maus spitze Ohren.
Zum Schluss erhält die Hefe-Maus noch Augen aus Rosinen. Nun ist sie fertig.

Bepinselt die Hefeteig-Tiere vor dem Backen behutsam mit einem Milch-Eigelb-Gemisch.
Anschließend werden sie bei etwa 200°C im Backofen gebacken bis sie gar und bräunlich sind.

Viel Freude beim Backen!!!

Ähnliche Rezepte