Marmorkuchen

Das Rezept für einen klassischen Marmorkuchen, wie ihn alle lieben.

Zutaten:
250 Gramm Margaringe oder Butter
2 Päckchen Vanillezucker
300 Gramm Zucker
4 Eier
1 Becher saure Sahne (200 Gramm)
300 Gramm Mehl
1 Päckchen Backpulver
1 Esslöffel Milch
1 gehäufter Esslöffel Kakaopulver

Zubereitung:
Rührt die Margaringe/ Butter schaumig.
Gebt den Vanillezucker und Zucker hinzu und verrührt beides mit dem schaumig geschlagenen Fett.
Rührt die nach und nach dazugegebenen Eier ebenfalls unter, bis die Masse cremig ist.
Das Backpulver mit dem Mehl vermischen und im Wechsel mit der sauren Sahne unter die Masse rühren.
Verarbeitet das Ganze zu einem glatten Kuchenteig.
Die eine Häfte eures Teiges füllt ihr jetzt in eine gefettete Backform und streicht sie glatt.
In zweite Teighälfte rührt ihr die Milch und den Kakao ein.
Dadurch entsteht der dunkle Teig.
Füllt zum Schluss den dunklen Teig auf den hellen, der sich bereits in der Backform befindet, und verteilt ihn darauf.
Mit Hilfe einer Gabel könnt ihr nun die Marmorierung spiralförmig in die Kuchenmasse ziehen.
Dadurch werden der dunkle und der helle Teig teilweise miteinander vermischt, wodurch nachher die tolle Marmorierung bzw. das Muster entsteht.
Backt den Marmorkuchenteig im vorgeheizten Ofen bei ca. 180°C etwa 1 Stunde lang.
Der Marmorkuchen schmeckt sehr lecker, wenn ihr den abgekühlten Kuchen mit Puderzucker bestreut oder eine Schokoglasur darauf verteilt.
Als Kindergeburtstagskuchen dürfen natürlich die Kerzen auf dem Kuchen nicht fehlen!!!

Ähnliche Rezepte